Hölty-Gymnasium Wunstorf gewinnt den Jugend forscht Schulpreis 2013

Beim Regionalwettbewerb „Jugend forscht – Schüler experimentieren“ am 14./15. Februar in Hannover präsentierten die jungen Forscher ihre Ergebnisse. Unter den 45 wissenschaftlich-experimentellen Projekten war das Hölty-Gymnasium mit vier Schülergruppen im Fachbereich Biologie vertreten, die alle von Frau Sophia Bonk betreut wurden.

Die Jury, bestehend aus Pädagogen, Experten aus der Wirtschaft sowie Fachleuten der Firma Nexans, hatte die Projekte begutachtet und bei der Siegerehrung wurde das Hölty-Gymnasium gleich zweimal unter den Preisträgern genannt. So belegten die Schüler Pascal Gülich und Jarik Kopper mit ihrem Thema „Schnecken auf Wanderschaft“ den dritten Platz in der Sparte Schüler experimentieren – Biologie. Damit verbunden ist ein Preisgeld in Höhe von 45 Euro sowie ein Jahresabonnement der Zeitschrift „natur“.

Außerdem wurde das Hölty-Gymnasium mit dem „Jugend forscht Schulpreis 2013“ ausgezeichnet. Schüler, Lehrer und Schulleitung freuen sich über eine finanzielle Anerkennung in Höhe von 1.000 Euro, die der gesamten Schule zu Gute kommt.

Der Jugend forscht Schulpreis wurde im Februar 2013 bei allen Regionalwettbewerben der 48. Wettbewerbsrunde je einmal verliehen. Die Ehrung erhielt das Hölty-Gymnasium, da es ein besonderes Engagement zeigte, naturwissenschaftlich, mathematisch und technisch interessierte Schüler zu fördern. Hierbei bewerteten Wettbewerbsleiter und Jury nicht nur die Anzahl der bei der Stiftung Jugend forscht e.V. eingereichten Projekte, sondern vor allem auch deren Qualität sowie den besonderen Einsatz der betreuenden Lehrerin Frau Bonk. Beurteilt wurde zudem auch die Förderkultur der Schule im naturwissenschaftlich-technischen Bereich. Gestiftet wurde der Schulpreis von der CTS Gruppen- und Studienreisen GmbH aus Lemgo, einem europaweiten Anbieter von Klassenfahrten und Studienreisen.